Gutachten zur Verkehrswertermittlung

Auftraggeber von Privatgutachten

Auftraggeber von Privatgutachten sind nicht Gerichte oder Verwaltungsbehörden, sondern natürliche oder juristische Personen.
Inhaltlich unterscheidet sich das Privatgutachten jedoch nicht von einem Gutachten, das von einer Behörde (Gericht oder Verwaltungsbehörde) in Auftrag gegeben wird.

Zweck von Privatgutachten

Die Auftragserteilung zur Erstellung eines Privatgutachtens erfolgt häufig zum Zweck der Bewertung eigener Immobilien, als Vorbereitung einer beabsichtigten Investitionsentscheidung oder zur Prozessvorbereitung bzw. -vermeidung.

Im Zusammenhang mit einer möglichen gerichtlichen Auseinandersetzung liegt das Interesse an der Erstellung eines Privatgutachtens in der Absicht, durch die Einholung einer Sachverständigenmeinung einen Prozess vorzubereiten (häufig zur Senkung des Kostenrisikos) oder um diesen gegebenenfalls sogar zu vermeiden.

Auch in bereits laufenden Zivilrechtsstreiten werden Privatgutachten z.B. als „qualifiziertes Parteienvorbringen zur Untermauerung des eigenen Standpunktes" und als „wesentliches Verteidigungsmittel gegen die Ergebnisse des Gutachtes eines vom Gericht bestellten Sachverständigen" eingesetzt.

Gerne stehen wir Ihnen bei weiteren Fragen persönlich zu Verfügung.
Kontaktieren Sie uns einfach.